Geschichte

| 1949

Firmengründung
Eröffnung eines Reisebüros in Absdorf.
Der erste Bus wird angeschafft

| 1950

Ankauf weiterer Busse.
Ein Linienverkehr wird eingerichtet.
Ab 1951 erste LKW-Kipper.
| 1951


Seit 1957 wird das Deichgräbergewerbe ausgeübt.
Die Sand- und Schottergewinnung kommt dazu.

| 1961

Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen

| 1973

Beginn einer Müllabfuhr in den Gemeinden Absdorf und Hausleiten

| 1979

Transporte im internationalen Fernverkehr

| 1984

Abbruchgenehmigung für bauliche Anlagen.
1986 wird die Transportkonzession auf 40 Fahrzeuge erhöht.

| 1987

Unsere Zentrale in der Badgasse wird gebaut
mit Büro, Werkstatt, Schlosserei, Lackiererei, Fahrzeugbau, Servicehalle, Recyclinghof und Müllsortieranlage

| 1988

Beginn der Sammlung von gefährlichen Abfällen.
Seit 1989 Sammlung von Bauschuttabfällen

| 1990

Errichtung einer Bauschuttsortieranlage.
1993 Errichtung einer Verpackungssortieranlage

| 1994

Errichtung einer Bauschutt- und Baurestmassendeponie
Wir speditieren, lagern, verzollen und
transportieren im Sammelgutverkehr.
Partnerschaft mit schwedischer Spedition
| 1997Ein neues Bürogebäude für die Abteilung
Müll und Bauschutt wird gebaut.

| 1998

MEGA-TRAILER inklusive MEGA-Zugmaschinen werden
zum Transport von Gütern mit einer überdurchschnittlichen Höhe (3m) eingesetzt. Der Fuhrpark für den Fernverkehr ist inzwischen auf 25 LKW angewachsen.

| 2000

Eröffnung des Logistikzentrums Kirchberg/Wagram

| 2001

Wir erweitern unsere Tätigkeit auf den Raum Dänemark mit Import/Export.
Es wird ein Partnerschaftsvertrag mit der dänischen Spedition Lauenberg abgeschlossen.

| 2004

Zusammenschluss mit der finnischen Partnerspedition Nordic-Cargo

| 2005

Unser Aktionsradius umfasst inzwischen den gesamten EU-Raum